Willkommen in BEULICH

in der Verbandsgemeinde Emmelshausen im Landkreis Rhein-Hunsrück


Gästebuch

Gästebuch der Ortsgemeinde Beulich

Hinweis: Um den Missbrauch des Gästebuches für anonyme Beleidigungen, unqualifizierte Bemerkungen und Werbeplattform zu verhindern, müssen die Einträge erst freigeschaltet werden. Einträge ohne sinnvolle Namensangabe und Einträge die nur zur Verlinkung anderer Webseiten dienen, werden nicht freigeschaltet. Bitte tragen Sie deshalb ihren richtigen Namen ein. Die Freischaltung kann 1-2 Tage dauern. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Ins Gästebuch eintragen
Seite(n): [] [1]-[2]-[3]-(4)-[5]- []

Es sind 24 Einträge im Gästebuch. Pro Seite werden 5 Einträge angezeigt!

9. Eintrag von ralf kleile vom 24.05.2008 um 15:29 UhrHomepage von ralf kleile
Tolle Page, ich werde morgen gleich weiterlesen
liebe Grüsse
Ralf
8. Eintrag von Percy Merkelbach vom 06.05.2008 um 14:26 Uhr
Es ist schön, dass die Startseite öfters mit neuen Bildern von Beulich geschmückt wird. Das belebt die Homepage.
7. Eintrag von Birgitt Keul vom 15.06.2007 um 15:29 Uhr
Hallo erstmal :o)
ist ja schon schön dass es überhaupt eine Homepage gibt und noch dazu ein Gästenbuch für Leute die auch mal ne Frage haben. Bin letztens durch Beulich gefahren und mir sind an den Häusern Schiefertafeln mit Namen aufgefallen, wofür sind die und was kann der interessierte Besucher damit anfangen? Hab leider keine Erklärung dazu auf dieser Seite gefunden :o( Lieben Gruss und danke für ne Antwort :o)
Unser Kommentar: Hallo!
Auf den Schiefertafeln stehen die alten Häusername der Häuser.
Es gibt seit kurzer Zeit auch ein Buch über die Häusernamen von Beulich zu kaufen. Hier sind alte und neue Fotos der Häuser abgebildet und man findet eine genauere Erläuterung der einzelnen Häusernamen.
Danke für die Anregung, wir werden bald auf der Homepage eine Erläuterung zu den Schiefertafel veröffentlichen.
Ich bitte die verspätete Veröffentlichung des Gästebuchbeitrages zu entschuldigen. Ich bin gerade umgezogen und hatte einige Zeit keinen Internetanschluss.
MfG Der Webmaster.
6. Eintrag von Stefan Simon vom 16.05.2007 um 09:37 UhrHomepage von Stefan Simon
Hi, dann melde ich mich auch nochmal kurz zu Wort hier ;-)

Mittlerweile arbeite ich ja auch mit diesem System hier für den Bereich der Beylia-Ochse und ich muss sagen, dass dieses CMS (ich nenne es einfach mal so) auch nicht schwerer zu erlernen ist, wie z.B. Joomla oder PHP-Fusion (welches die Kirmesjugend nutzt).

Die Mühen von Percy in allen Ehren - ich weiss wieviel arbeit eine Webseite machen kann, aber ist doch auch so, dass man Dich nur sehr schwer, bzw. gar nicht erreichen kann. Ich erinnere hier zum Beispiel mal an die Kontaktversuche von Klaus Kempter und mir, wegen den Videos für die Beylia-Ochse.

Wäre ich nun nicht auf die Idee gekommen, diese via youtube hochzuladen und zu verlinken, würde es auf der Seite der Ochsen wohl noch immer keine Videos geben.

Das führt mich auch schon sofort zum 2. Punkt den ich ansprechen möchte:
Du, Percy, bist schlecht zu erreichen (das soll jetzt kein Vorwurf sein ;-) ) und kannst nie allen die Hilfestellungen geben, die Anfänger z.b. brauchen um Ihre Webseite ordentlich aufzubauen.

Nun findet man unter dem Navigationspunkt "Gewerbe" alle Gewerbe von Beulich aufgelistet. Aber nicht jeder von diesen Gewerbeinhaber versteht auch gleichzeitig etwas von HTML oder gar einem CMS. Selbst mit Deiner guten Erklärung per Email, bleiben meist doch immer noch ein paar Fragen offen. Was auch sich auch durch bessere Anleitungen nicht vermeiden lässt, da einfach das Wissen für diese Materie nicht gegeben ist.

Das ganze wird im Endeffekt darauf hinauslaufen, dass diese Seite nur eine Handvoll von Beulicher Bürgern gestalten werden. Undzwar diese, wo sich mit diesem CM-System auskennen. Und was bitte ist daran anders als an einem normalen CMS was von Hersteller XYZ angeboten wird.

Und ob eine Webseite 5-10 Jahre bestehen bleibt, hängt auch immer von den Leuten ab, die für den Content - also den Inhalt - zuständig sind. Wer weiss schon genau, was in 10 Jahren (2017) mit dieser Seite passiert ist?

Du schreibst ja selbst als Antwort auf Jürgens Eintrag:
"Zum Scheitern verurteilt ist es meist, wenn nur einer die Seiten pflegt."
Im Moment ist dies aber der Fall. Gut, es arbeiten nun einige an Ihrem Teil der Webseite, jedoch erhält man erst sehr spät bzw. gar keine Antwort, wenn es Probleme gibt.

Aber gut, wie Du schon geschrieben hast, wir unterhalten uns bestimmt auf der Kirmes im August mal ausführlicher darüber.

Bis dahin.
Gruß

Stefan Simon
Unser Kommentar: Hallo Stefan!

1. Ich hatte mit Klaus vereinbart, mir mal ein kurzes Video per Mail zu schicken. Habe aber keines bekommen.

2. Per Mail und Telefon kann man mich jederzeit erreichen, was Dir auch viele bestätigen können. Die Telefonnummer sende ihc Dir mal per Mail.

3. Bisher kommen die "CMS-Anfänger" aus Beulich sehr gut mit der Seitenbedienung zurecht. Frag mal Herrn Kremer vom MGV.

4. Manchmal dauert es schon seine Zeit, bis ich bestimmte Bereiche bearbeitet habe. Das war aber von Anfang an alle Beteiligten bekannt, dass ich aus beruflichen Gründen nicht immer Zeit habe. Und zur Zeit laufen bei uns die Prüfungen und ich bin selber noch im Umzugsstress.

MfG Percy
5. Eintrag von Dominik Evers vom 12.05.2007 um 13:02 Uhr
Hallo,

seit knapp 9 Monaten entwickelt sich jetzt die beulicher Internetseite. Herzlichen Glückwunsch vorweg. Vier Gästebucheinträge bis jetzt sind zwar nicht viel, sie zeigen aber dass Interesse besteht. Vielen Dank an Percy Merkelbach, für einen nicht unerheblichen Teil seiner Freizeit. Die Erstellung und Pflege einer dynamischen Internetseite ist eine Menge Arbeit.

Im Gästebuch sind zwei Meinungen zuerkennen:

+ Percy Merkelbach möchte die Seite von aus eigener Arbeit komplett neu programmieren.
+ Stefan Simon und Jürgen Grosch sehen dafür wenig Erfolgschancen und schlagen die Verwendung schon vorhandener Software vor.

Ich bin ebenfalls der zweiten Meinung, weil ich denke hier wird sehr viel Zeit für etwas verwendet, was man mit weniger Aufwand haben kann. Man kann sagen, das Rad wird neu erfunden. Es gibt eine Menge sehr guter kostenloser "Content-Managment-Systeme" (CMS) [http://de.wikipedia.org/wiki/Content-Management-System]. Diese laufen zwar nicht ganz ohne Aufwand - die Installation und das Einarbeiten kosten etwas Mühe für den Administrator - einmal installiert bieten sie aber sehr viele Vorteile, wie z.B. die Flexibilität, der Funktionsumfang, Stabilität.

Der Hauptvorteil liegt jedoch bei der Motivation zur Mitarbeit. Verschieden Benutzern kann ein Bereich zur Gestaltung zugewiesen werden. Entsprechend berechtigte Personen können dann selbstständig Änderungen an der Seite vornehmen ohne den Umweg über nur einen Verantwortlichen gehen zu müssen. Z.B. könnte der Bürgermeister von seinem Internetanschluß bequem amtliche Informationen bekannt machen, während ein anderer die Fotos von einer Vereinsfeier hochläd. Hier könnten noch viele Beispiele folgen. Die Seite nimmt an Aktualität zu und der Administrator wird entlastet.

Zugegeben, für den nicht Profi bedient sich ein CMS nicht von selbst, aber wo ist das Problem etwas Zeit zum lernen zu investieren. Ich behaupte, dass es nicht möglich ist eine einfachere Bedienbarkeit durch das erstellen einer eigenen Seitensoftware zu erreichen - das ist bei normalem Zeitaufwand nicht möglich!

Ein Beispiel: Seit Februar hat die Kirmesjugend eine eigene Seite. Hier wird ein CMS benutzt und aus dem nichts entsteht eine funktionsfähige Seite. Aber die Seite ist kein Teil der Gemeinde Seite - ich schätze das wäre anders wenn entsprechenden Möglichkeiten bestanden hätten.

Eine Frage zum Schluß: Besteht überhaupt eine klare Linie was die beulicher Seite sein soll? Amtliche Seite? Für jeden offen zum Mitgestalten?

Ich empfehle einen Blick auf das CMS Joomla (http://www.joomla.de/). Ich biete an eine Beispielinstallation vorzunehmen und die vorhandene Seite strukturell zu kopieren. Dann könnt ihr es euch in Ruhe anschauen und selbst entscheiden.

Zusammenfassung: Wenn wir wollen, das sich auf der beulicher Seite regelmäßig was bewegt, sollten alle die Möglichkeit haben leicht mit zu helfen. Ich bin sicher, dass sich dann auch genug Leute finden die Interesse haben.

Viele Grüße
Dominik
Unser Kommentar: Hallo Dominik, und alle Anderen, die CMS-Systeme kennen.

1. Vielen Dank für die Anerkennung meiner Arbeit.

2. Da ich Informatik-Lehrer bin kenne ich das Problem, das man denkt ein CMS-System zu bedienen könnte jeder. In der Praxis zeigt sich aber, das es noch sehr viele User gibt, die sich sehr schwer tun mit der Bedienung solcher Systeme. Daher ist unser System auch für Benutzer gedacht, die nicht viel Ahnung im Umgang mit dem PC bzw. Software haben.

3. Nur noch mal zur Klarstellung. Ich bearbeite schon lange nicht mehr die gesamten Beulicher Seiten.
Z.B. Die Seiten des MGV Beulich-Macken-Morshausen wird von Herrn Krämer betreut.
Der Frischauf-Beulich ist zur Zeit in Bearbeitung von Herrn Vogt.
Den Jugendraum bearbeitet Herr Kneip.
Die Beylia Ochsen werden auch anderweitig betreut.
etc.

Gerne stehe ich den Verfechtern von professionellen CMS-Systemen mal Antwort und Rede. Z.B. bei der Beulicher Kirmes.
Ich habe übrigens nichts gegen diese Systeme, denke aber sie sind dennoch nur für Benutzer mit guten EDV-Kenntnissen sinnvoll.
Klar, man hat schnell eine nette Seite zur Verfügung. Aber das wichtigste an einer Webseite ist, dass sie auch noch in 5-10 Jahren "lebt".
Dies ist bei den meisten privaten CMS-Seiten nicht der Fall!

MfG Percy Merkelbach